Ausgrenzung der AfD macht auch im Rathaus Schöneberg nicht Halt…

Auch in der BVV unseres Bezirkes ist die Ausgrenzung de AfD angekommen… Zu diesem Thema verweise ich hier einmal auf die Pressemitteilungen unserer Fraktion. Um “Doppel zu vermeiden – bitte auch Die Webseite unserer Fraktion Tempelhof-Schöneberg besuchen, dort kann man sich über deren Arbeit informieren. Webseite der Fraktion: https://www.afd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de/   Link zu den Pressemitteilungen: https://www.afd-fraktion-tempelhof-schoeneberg.de/aktuelles

Weiterlesen

Alice Weidel – Halten wir inne

Ein – wahrscheinlich vermeidbarer – nicht vorstellbarer Amoklauf eines wohl Geistesgestörten erschütter unser Land. Was passiert aber in unserem Land? Statt inne zu halten, zu trauern, setzt eine nie dagewesene, diffamierende und aggressive Kampagne gegen eine demokratische, entsprechend auch legitimierte Partei ein. Keine Fakten, nur Verdrehungen und Haß. Lesen Sie dazu einen Kommentar von Alice Weidel (Fraktionsvorsitzende der AfD im BT) in der Jungen Freiheit vom 21.2.2020: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/halten-wir-inne/  

Weiterlesen

Für die Demokratie braucht man sich nicht zu entschuldigen

ein Gastbeitrag zu den Ereignissen in Thüringen – von Wolfgang Przewieslik   Für die Demokratie braucht man sich nicht zu entschuldigen – Die bundespolitischen Reaktionen auf die landespolitischen Ereignisse in Thüringen – 13.02.2020 Seit der Wahl von Thomas Kemmerich (FDP) zum Ministerpräsidenten des Freistaats Thüringen am 5. Februar 2020 glaubt man nun jeden Tag, dass eine Steigerung des Unverständlichen und Absurden nicht mehr möglich sei – und wird am Ende des Tages fast regelmäßig eines Besseren belehrt. Am 13.02.2020 erklärte nun der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner im Deutschen Bundestag: “Erfurt (d. h. die Wahl Kemmerichs) war ein Fehler, aber wir unternehmen alles, damit er sich nicht wiederholen kann … Dafür entschuldige ich mich im Namen der Freien Demokraten.” Schon am 8.

Weiterlesen

Gastbeitrag C. Schwochert – Kolonnenstr. 38-39

Die Geister, die ich rief…Kirchenschändung durch die Antifa – Ein Beitrag von Christian Schwochert: Von den etablierten Medien weitgehend unbeachtet hatte die linksfaschistische Antifa mal wieder zugeschlagen. In der Nacht zum 9. Januar griffen Linksextremisten die katholische Kirche St. Elisabeth in der Kolonnenstraße 38/39 an. Sie beschmierten das Portal mit mannshohen Schriftzügen, bewarfen die Fassade mit einer teerähnlichen Flüssigkeit und machten die Türschlösser mit Klebstoff unbrauchbar. In einem anonymen Bekennerschreiben auf der Plattform „Indymedia“ bejubelten sie selbst ihre schändliche Tat: „Kein Gott, kein Patriarchat, Kirche St. Elisabeth angegriffen!“ Weiter heißt es: „Die Institution Kirche“ sei „unweigerlich mit dem Patriarchat verbunden und damit mit einer menschenverachtenden Ideologie.“ Nun wird sich der geneigte Leser die Frage stellen, warum die linksfaschistische Plattform „Indymedia“ noch

Weiterlesen